Presseartikel

Vierling führt Expressmusterservice ein

Auf Geschwindigkeit und fehlerfreie Fertigung kommt es an

Der EMS-Anbieter (Electronic Manufacturing Services) Vierling führt einen Expressmusterservice ein. Ziel des neuen Angebots ist es, den Kunden von Vierling entwicklungsnahe Muster ihrer elektronischen Baugruppen, Geräte und Systeme in maximaler Geschwindigkeit und Fertigungsqualität zu liefern. Hierzu hat Vierling den Expressmusterservice mit spezieller technischer Ausrüstung und eigens zugewiesenem Personal als Überholspurprozess durch die gesamte Prozesslandschaft des Unternehmens konzipiert. Der Expressmusterservice ist Teil des RfM-Angebots (Ready for Manufacturing) von Vierling. Mit den RfM-Angeboten ermöglicht es Vierling seinen Kunden, elektronische Produkte schnell, kostengünstig und unter maximaler Fertigungsqualität aus der Entwicklung in die Serie zu überführen.

 

Schnell und fehlerfrei

Bei der Fertigung entwicklungsnaher Muster und Prototypen kommt es vor allem auf Geschwindigkeit und fehlerfreie Fertigung an. „Ob die Elektronik perfekt aussieht, ist bei Expressmustern meist zweitrangig. Die Entwickler benötigen ihre Baugruppen und Geräte in möglichst kurzer Zeit, um sie schnell in Betrieb nehmen zu können. Hält der Entwickler das Muster in Händen, muss es vor allem zuverlässig funktionieren“, sagt Geschäftsführer Martin Vierling. „Jetzt gibt es nichts Schlimmeres, als falsch bestückte Bauteile oder Lötfehler. Jeder Tag Verspätung verzögert die Markteinführung und den ersten Umsatz mit dem neuen Produkt.“

Überholspur durch die gesamte Prozesslandschaft

„Wir liefern Expressmuster innerhalb von zehn bis 15 Arbeitstagen“, erklärt Martin Vierling. „Um die Anforderungen an Geschwindigkeit und Fertigungsqualität zu erfüllen, haben wir den Expressmusterprozess als Überholspur durch die gesamte Prozesslandschaft von Vierling angelegt.“ Einkauf und Arbeitsvorbereitung arbeiten bei Expressmuster-Aufträgen mit einer IT-Lösung, die wichtige Abläufe automatisiert und beschleunigt. Vierling hat seine Lieferanten einbezogen, um einen optimalen Beschaffungs- und Anlieferungsprozess zu ermöglichen. Wareneingang und Lager bearbeiten die Aufträge bevorzugt. Die Fertigung erfolgt auf einer eigens eingerichteten Expressmusterinsel sowie auf SMT- und THT-Linien mit priorisierten Fertigungsslots. Es folgen AOI- oder Sichtkontrolle sowie Montagetätigkeiten. Die fertigen Muster liefert Vierling per Paket-Express oder Kurier.

 

Technische Ausrüstung für Musterfertigung

Die Expressmusterinsel verfügt über einen eigenen Lotpastendrucker, zwei Halbautomaten für die SMT-Bestückung und eine Dampfphasen-Lötanlage. Bei Bedarf kommen die SMT-Linien mit Siplace-Automaten zum Einsatz, einschließlich eines Siplace X3 Automaten für SMT-Bestückung bis Bauform 01005 (0,2 x 0,4 mm). Darüber hinaus stehen priorisierte Fertigungsslots auf der THT-Linie sowie Nachsicht- und Montagearbeitsplätze zur Verfügung. „Mit dem Equipment der Expressmusterinsel und dem schnellen, kurzfristigen Zugriff auf unsere SMT- und THT-Linien sind wir für alle typischen Expressmuster bestens aufgestellt“, sagt Markus Schmitt, bei Vierling verantwortlich für die Expressmusterfertigung. „Damit produzieren wir entwicklungsnahe Muster und Prototypen von Stückzahl eins bis circa 50. Die Komplexität reicht von Baugruppen mit nur einer Hand voll Bauteilen bis hin zu Boards mit mehr als tausend Bauteilen.“

 

Expressmuster Teil des RfM-Angebots

Der Expressmuster-Service ist Teil des RfM-Angebots (Ready for Manufacturing) von Vierling. RfM-Dienstleistungen helfen Kunden, elektronische Baugruppen, Geräte und Systeme schnell kostengünstig und unter optimaler Fertigungsqualität in die Serie zu überführen. „Mit RfM heben wir uns von anderen EMS-Anbietern ab“, erklärt Martin Vierling. „Der Expressmusterservice erfüllt eine Scharnierfunktion zwischen Entwicklung und Fertigung. Als Fertiger sammeln wir erste Erfahrungen für die spätere Serie. Die Entwickler des Kunden erhalten wertvolle Verbesserungsvorschläge, die sie in diesem Stadium noch leicht in ihr Projekt einfließen lassen können.“

 

 

Für die Fertigung entwicklungsnaher Muster und Prototypen hat Vierling eigens eine Expressmusterinsel mit spezieller technischer Ausrüstung und fest zugewiesenem Personal eingerichtet.
Martin Vierling, Geschäftsführer
+49 (0) 9194 97-0      Telefon-Rückruf info@vierling.de