Qualität & Umwelt

Qualitäts- und Umweltpolitik

 

Qualitätssicherung fängt bei VIERLING mit der Auswahl der Lieferanten an, setzt sich bei der Wareneingangsprüfung fort und begleitet Ihr Produkt über den gesamten Fertigungsprozess hinweg bis zur Auslieferung.

VIERLING garantiert ein durchgängiges Qualitätsmanagement von der Beschaffung bis zur Auslieferung.

Qualitätssicherung bei VIERLING

Sämtliche Arbeitsschritte sind in unserem Qualitätserfassungssystem (CAQ) transparent enthalten und nachvollziehbar. Zudem arbeiten wir daran, Prozesse und Qualität kontinuierlich zu verbessern. Basis ist unser nach DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.

    Unsere Kunden können sich auf VIERLING verlassen – vor allem auf unsere Liefertreue und Qualität. Fast 75 Jahre Bestehen des Unternehmens sind die beste Referenz für Zuverlässigkeit, Kontinuität und Qualität.

    René Ruhmann, Leiter Qualitätssicherung

Umweltmanagement bei VIERLING

Umweltschutz bedeutet für VIERLING, bewusst Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und gleichzeitig im Interesse des Unternehmens zu handeln.

VIERLING berücksichtigt Umweltaspekte bei allen Entscheidungen konsequent, systematisch und vorausschauend. Seit 2009 ist das Umweltmanagementsystem von VIERLING nach DIN EN ISO 14001:2004 zertifiziert und wird stetig weiterentwickelt.

Um die Umwelt zu schonen, verwenden wir recyclingfähige Werkstoffe und Verpackungen sowie emissionsarme Produktionsverfahren. Durch den verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Ressourcen leistet VIERLING seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Darüber hinaus erzielen wir durch den reduzierten Verbrauch von Ressourcen erhebliche Kosteneinsparungen.

Bleifreies Löten

VIERLING war einer der ersten Anbieter in Nordbayern, der bleifreies Löten eingeführt hat. Bleifreie Lote vermindern die Schwermetallbelastung von Produkten und Reststoffen.

VIERLING erfüllt konsequent die RoHS-Anforderungen zum bleifreien Löten. Auf Wunsch ist VIERLING für bestimmte Branchen, zum Beispiel Luftfahrt oder Messtechnik nach wie vor in der Lage, verbleit zu löten.

 

 

Worauf kommt es beim bleifreien Löten an?

  • Verarbeitbarkeit der Lotpasten (z.B. Druckarbeit)
  • Zusammensetzung der Lotpaste inklusive ihrer flüchtigen Bestandteile
  • Benetzungsverhalten von bleifreien Loten auf Bausteinen
  • Ermittlung der Lötprofile beim Vapor-Phase-Löten (Temperatur-Zeit-Verlauf)
  • Eigenschaften der Verbindungen (z.B. Festigkeit, Gefügeaufbau, Migrationsverhalten)

 

 

+49 (0) 9194 97-0      Telefon-Rückruf info@vierling.de